Waldbrandwarnstufe

 

Unwetterwarnung

 

Hochwasserwarnung

Copyright © 2004 - 2019

Freiwillige Feuerwehr Rathenow

 

Jahreshauptversammlung

15.02.2016

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rathenow

 

Am 13. Februar blickten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow auf das einsatzsatzreichste Jahr in ihrer Geschichte zurück. Zu dieser Veranstaltung waren nicht nur der Bürgermeister Ronald Seeger, sondern auch Gäste der benachbarten Feuerwehren, die Ortswehrführer der Ortsteilfeuerwehren, die Führung des THW OV Rathenow und weitere Gäste und Sponsoren eingeladen.

Ortswehrführer Oliver Lienig informierte in seinem Jahresbericht über das Geschehen im Jahr 2015. 396 Mal wurden die Kameraden zu Einsätzen alarmiert. Zahlreiche Ausbildungen auf Kreis- und Landesebene wurden 2015 absolviert. Die besondere Zusammenarbeit der Feuerwehr Rathenow mit der Feuerwehren der Stadt Premnitz, dem THW OV Rathenow und dem Rettungsdienst des Landkreises Havelland zeigt sich bei der jährlichen Großübung. In dieser wurde 2015 angenommen, dass das MS Sonnschein in der Rathenower Vorschleuse Grundberührung hatte und Leck schlug. Weiterhin wurde angenommen mehrere Passagiere seien über Bord gegangen oder verletzt. Dieses Szenario wurde am 26. September 2015 in einer mehrstündigen Übung abgearbeitet.

Besonders stolz berichtet Kamerad Lienig über die Neuanschaffung des ELW1. Diese ist derzeit der modernste ELW1 des Landkreises Havelland, wenn nicht sogar des Landes Brandenburg. Kurz nach der Indienstellung zum 135. Gründungsjubiläum der Feuerwehr Rathenow am 09.05.2015 kam das neue Fahrzeug bei mehreren Großbränden in Premnitz zum Einsatz.

Über die Arbeit der Jugendfeuerwehr im Jahr 2015 berichtete die Sprecherin der Rathenower Jugendfeuerwehr Lisa Habermann. Besonders hob sie die Teilnahme am Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren, welches jährlich vom Kreisfeuerwehrverband Havelland organisiert wird, hervor.

Auch das Blasorchester der Feuerwehr Rathenow berichtete über ihre Vielzahl von Auftritten im Jahr 2015. Hier wurden besonders die Auftritte auf der BUGA und der Mühlenweihnacht erwähnt.

Aus der Jugendfeuerwehr wurden die Kameradin Gina Ulm und der Kamerad Henry Ensminger mit dem Dienstgrad Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann in den aktiven Dienst übernommen. Acht weiter Kameradinnen und Kameraden erhielten einen neuen Dienstgrad. Acht Kameraden wurden für langjährige „Treue Dienst“ in der Feuerwehr geehrt. Neun Kameraden wurden für ihre Arbeit und ihr Engagement in der Feuerwehr mit einem Ehrengeschenk der Ortswehrführung ausgezeichnet.

Kamerad Stefan Ziemann wurde zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart berufen.

Nach dem Schlusswort des Ortswehrführers saßen die Kameradinnen und Kameraden gemeinsam mit den Gästen noch einige Stunden in gemütlicher Atmosphäre zusammen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung